Eventim Ticketverkäufer  Diskriminierung Diskriminierung pur

Eventim Ticketverkäufer Diskriminierung

Eigentlich unfassbar aber wahr!  Wehret den Anfängen. Fingerabdruck im Personalausweis , Kamerscans an Bahnhöfen und nun fordert der große Ticketverkäufer Eventim dieses:

Sollte Jens Sphan zurücktreten ?
  • Ja 90%, 9 votes
    9 votes 90%
    9 votes - 90% of all votes
  • Nein 10%, 1 vote
    1 vote 10%
    1 vote - 10% of all votes
  • unentschieden 0%, 0 votes
    0 votes
    0 votes - 0% of all votes
Abstimmungen insgesamt: 10
15. März 2021 - 31. Oktober 2021
Umfrage beendet

Gegenüber der „Wirtschaftswoche“ erklärte Eventim-Chef Klaus-Peter Schulenberg: „Wenn es genug Impfstoff gibt und jeder sich impfen lassen kann, dann sollten privatwirtschaftliche Veranstalter auch die Möglichkeit haben, eine Impfung zur Zugangsvoraussetzung für Veranstaltungen zu machen.“

GEHE HIER SOFORT ZUR UMFAGE   Es gibt viel mehr Probleme als nur  Eventim

 

Stoppt Diskriminierung

Rocken nur mit gültigem Impfnachweis? Durchaus möglich, wenn es nach Klaus-Peter Schulenberg geht. Erklärte der Eventim-Chef: „Wenn es genug Impfstoff gibt und jeder sich impfen lassen kann, dann sollten privatwirtschaftliche Veranstalter auch die Möglichkeit haben, eine Impfung zur Zugangsvoraussetzung für Veranstaltungen zu machen.

Eine Impfung ist kein Früchtecocktail

Das ist in unseren Augen eine klare Diskriminierung gegenüber alle anderen, die sich nicht impfen lassen möchten.

Gib dem Autor ein Kaffee aus

         <<< KLICK DRAUF  DANKE !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.