Eine Impfung ist kein Früchtecocktail

Eine Impfung ist kein Früchtecocktail

Glaubst Du das eine Impfung eine Art von Multivitamin ist, das nach der Einnahme alles wieder gut werden lässt? Hier bekommst Du alle Informationen darüber.

Wir zeigen nun die andere Seite auf die ARD, ZDF und die meisten der anderen Medien verschweigen.

Auch, wenn es das Deutsche Staatsfernsehen der ARD und das ZDF wie in der ehemaligen DDR  alles nur noch grau und schwarz sieht. Ist die Zeit vom Schwarz weiß TV schon lange vorbei? Doch die Mauer von vielen Deutschen Medien ist geblieben und wurde in ihren Köpfen zementiert so ist es zu erklären, warum diese so häufig Halbwahrheiten verbreiten und alle anderen Farben ausblenden. Dafür zahlen wir auch noch GEZ Gebühren.

Eingang23 bringt nun wieder Licht, in der dunklen Röhre eine Impfung ist alles andere als ein süßer Fruchtcocktail.

Darum haben wir ganz einfach beim : 

Paul-Ehrlich-Institut angefragt :

Frage : Enthalten Impfstoffe Aluminium?

Antwort : Kein Impfstoff enthält reines Aluminium, sondern bestimmte Impfstoffe enthalten Aluminiumverbindungen als Wirkverstärker (Adjuvans).

Frage :  Aber ?

Antwort : Inaktivierte Impfstoffe hingegen, wie zum Beispiel Impfstoffe gegen Keuchhusten, FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis), Meningokokken oder auch Tetanus- und Diphtherie-Impfstoffe, enthalten Aluminiumverbindungen als Wirkverstärker. Dieser ist nötig, weil solche Impfstoffe nur abgetötete Erreger oder Teile davon enthalten, die das Immunsystem ohne Wirkverstärker nicht ausreichend stimulieren. Hier hilft der Wirkverstärker dem Immunsystem, einen wirksamen Immunschutz aufzubauen.

Frage :  Enthalten Impfstoffe Quecksilber?

Antwort : Heutige in Deutschland zugelassene Impfstoffe sind thiomersalfrei, d.h. frei von Quecksilberverbindungen, und werden als Fertigspritzen geliefert.

Frage . Aber ?

Antwort : Eine Ausnahme bilden lediglich pandemische und präpandemische inaktivierte Influenza-Impfstoffe in Mehrdosenbehältnissen. Letztere können Thiomersal, eine organische Quecksilberverbindung, als Konservierungsmittel enthalten.

Frage : Wie hoch ist aktuell die Todeszahl durch die Corina Impfung ?

Antwort : 1301 Todesfälle nach Corona-Impfung in Deutschland ( Stand 26.08.2021)

Frage : Wie häufig traten zudem schwerwiegende, unerwünschte Reaktionen auf ?

Antwort : In 10.778 Verdachtsfällen traten nach einer Impfung schwerwiegende, unerwünschte Reaktionen auf.

Frage : In wie vielen Fällen nach einer Impfung traten Nebenwirkungen auf?

Antwort : In 106.997 Verdachtsfällen traten Nebenwirkungen und Impfkomplikationen auf.

Anmerkung von Eingang 23: Es ist wichtig um die Zusammenhänge zu verstehen auch Zahlen, Daten, Statistiken zu erhalten. Bevor wir dann gemeinsam herausfinden, wie gefährlich ist Covid-19 wirklich ist eine Impfung notwendig.

ACH ÜBRIGENS:  (Bevor wir hier weiter machen)

Hast Du gewusst, dass es bald ein Medikament gegen Covid-19 gibt?

Nun sehen wir uns zudem die Zahlen in den USA an :

VAERS-Daten, die am Freitag von der CDC veröffentlicht wurden, zeigen insgesamt 595.622 Berichte über unerwünschte Ereignisse aus allen Altersgruppen nach COVID-Impfungen, darunter 13.068 Todesfälle und 81.050 schwere Verletzungen die zwischen dem 14. Dezember 2020 und dem 13. August 2021 aufgetreten sind.

Die heute von den Centers for Disease Control and Prevention (CDC) veröffentlichten Daten zeigen, dass zwischen dem 14. Dezember 2020 und dem 13. August 2021 insgesamt 595.622 unerwünschte Ereignisse an VAERS gemeldet wurden, darunter 13.068 Todesfälle – ein Anstieg um 702 gegenüber der Vorwoche.

Im gleichen Zeitraum wurden 81.050 schwere Verletzungen, einschließlich Todesfälle, gemeldet – 10.945 mehr als in der Vorwoche.

Was ist eigentlich VAERS ?  Das Vaccine Adverse Event Reporting System (VAERS) ist ein nationales Frühwarnsystem zur Erkennung möglicher Sicherheitsprobleme bei in den USA zugelassenen Impfstoffen. VAERS wird gemeinsam von den Centers for Disease Control and Prevention (CDC) und der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) verwaltet. VAERS akzeptiert und analysiert Berichte über unerwünschte Ereignisse (mögliche Nebenwirkungen) nach der Impfung.

 

Nun sehen wir uns direkt Daten von Ärzten an Stiftung Ärzte für Aufklärung

Corona Tote Nach Alter

In der Nächsten Grafik sehen wir uns die Anzahl Infektionen und Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus (COVID-19) in Deutschland seit Januar 2020

Zusammenhang mit dem Coronavirus

Aus dieser Statistik geht hervor (Stand: 26. August 2021) Die Anzahl der Infektionen seit Beginn der Pandemie diese beträgt knapp 4 Millionen. Bei einer Bevölkerungszahl von 82,00 Millionen in Deutschland haben also bisher 4,75 % eine Covid-19 Infektion durchlaufen.

91.760 Todesfälle gab es leider dabei zu verzeichnen. Das bedeutet bei einer Bevölkerungszahl von 82,00 Millionen  sind 0,11 Prozent der Gesamtbevölkerung  an Covid-19 verstorben.

Hier ist es wichtig anzumerken:  von den 91.760 Todesfällen sind in den Altersgruppen Null (0) bis neunundsechzig Jahre (69) „Nur“ 3.885 Menschen gestorben. Besonders wichtig ist hier auch zu erwähnen: In der Altersgruppe Null Jahre bis neunundvierzig Jahre waren es 727 Menschen die an Covid-19 gestorben sind viele von ihnen hatten aber eine schwere Vorerkrankung oder waren sehr stark Übergewichtig. Sehr Junge Menschen im Alter von Null bis vierzig Jahre hier gibt es eine Todeszahl von 275 Personen.

Zurück zur Impfung 

Nach der Impfung selbst gab es bisher 1301 Todesfälle nach Corona-Impfung in Deutschland ( Stand 26.08.2021) Die meisten Todesfälle (es gibt darüber noch keine genauen Angaben) gab es wohl nach einer ersten Schätzung in der Altersgruppe 30 – 50 Jahre. In dieser Altersgruppe  sind bisher an Covid-19 verstorben : 973 Personen.

Natürlich dürfen wir nicht vergessen alle Menschen, die am Virus erkrankt sind und kein leichten Verlauf hatten, sondern viele Symptome erleiden mussten. Im Gegenzug muss hier erwähnt werden: In 106.997 Verdachtsfällen traten Nebenwirkungen und Impfkomplikationen auf nach oder bei einer Impfung zusätzlich gab es 10.778 Verdachtsfälle  nach einer Impfung mit schwerwiegende, unerwünschte Reaktionen . Schwerwiegend bedeutet hier dem Tod nahe zu sein.

Eine weitere Überlegung zur Impfung : 

Niemand weiß bis heute was mögliche Spätfolgen der Impfung sein werden. Das Problem was noch gar nicht in Betracht gezogen worden ist die Häufigkeit von Impfungen. Sowie es aussieht, reicht es nicht sich einmalig gegen Covid-19 impfen zu lassen. In einem Zeitraum von  sieben Monate muss diese Impfung wohl wiederholt werden. Es gilt auch nicht zu vergessen, es gibt nicht nur das Covid-19 Virus, viele Menschen lassen sich zusätzlich auch gegen:

  • Zecken
  • Lungenentzündung
  • Gürtelrose
  • Grippe
  • und vieles weitere impfen.

 

Was ein echtes Problem in Bezug zur Langzeitwirkung darstellen kann in einigen Impfungen tauchen auch heute noch Schwermetalle auf, Schwermetalle lassen sich nicht mehr vom Körper abbauen und können im schlimmsten Fall zu Krebs führen. Umso häufiger man sich impfen lässt umso höher ist auch die Wahrscheinlichkeit eine Nebenwirkung zu erleiden, dass ist einfache Mathematik.

Ein schwerer Brennpunkt zur Impfung sind Kinder und Jugendliche im Alter von 12-17 Jahre 

Da es hier zur Überraschung eine Empfehlung Im Epidemiologischen Bulletin 32/2021 des RKI gab. Daher sind wir dieser Sache hier bei Eingang 23 nachgegangen.

Haben beim RKI angefragt .

Frage: Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit in dieser Altersgruppe eines schweren Covid-19 Verlaufes?

Antwort: Bei 12-17-jährigen Kindern und Jugendlichen hat Covid-19 fast immer einen milden Verlauf. Die Letalität (Wahrscheinlichkeit an der Krankheit zu versterben) beträgt in dieser Altersgruppe 0,001 % (Praktisch nicht vorhanden) die Wahrscheinlichkeit das ein Krankenhausaufenthalt in dieser Altersgruppe nötig sein wird, nach einer Infektion liegt hier bei 0,1 %.

Unsere Gedanken dazu : Wie hoch wird nun die Wahrscheinlichkeit sein das es nach einer Impfung zur Komplikationen kommen wird…

 

Nun kommt es zur wirklich großen Überraschung 

Wir sehen uns nun die Sterblichkeitsrate in Deutschland an von den Jahren 1991-2020 .Die Sterblichkeitsrate von 2021 (liegt natürlich noch nicht vor)

Sterblichkeitsrate Deutschland

Die Sterblichkeitsrate ist praktisch obwohl es das Coronavirus gibt identisch geblieben. Bedenken muss man dabei auch das die Bevölkerungszahl gewachsen ist.

Ist eine Impfung nun sinnvoll gegen das Coronavirus oder nicht ?

Ein persönliches Wort dazu von unserem Koordinator von Eingang23 Christian Peter

Christian Peter
Christian Peter

Als ich persönlich die Informationen über das Coronavirus und über Impfungen verfolgt habe, habe ich mich ein wenig so gefühlt wie ein Ast der im Fluss gefallen ist. Der immer weiter vor sich hintreibt in einem Strom, in den es  kein Entrinnen mehr gibt, unaufhaltsam Richtung Wasserfall, bis ins Auffangbecken hinein, wo schon Tausende andere Äste um herschwimmen und für alle Zeit dort gefangen sind. Das war auch ein Grund warum wir hier bei Eingang23 ein Stein in den reißenden Fluss geworfen haben, mögest Du Dich darin verfangen? Denke einfach mal darüber nach, bevor es Dich Richtung Wasserfall zieht.

Eines aber noch vorab das hier ist nur meine persönliche Meinung. Es ist kein Ratschlag oder eine Empfehlung. Ich bin kein Impfgegner, mag es aber die Dinge von allen Seiten zu betrachten also ganz anders, wie es die meisten Medien sehen.

Was ist also das Coronavirus genau? Ist es nun das Killervirus? Das ist es auf keinen Fall wie hier die Daten eindeutig belegen und diese Daten sind abgefragte Daten vom RKI vom Paul-Ehrlich-Institut. Die Sterblichkeitsrate ist nur minimal höher als in den Jahren zuvor zudem die Bevölkerungszahl in Deutschland größer wird.

Doch was ist das Coronavirus dann? Und warum diese Große „Impfkampagne“

Das Coronavirus ist ein Kapitalismus – Killer aller höchsten Maße. Um das Liebe Geld zu retten, schrecken einige Politiker nicht davon ab die eigene Bevölkerung in Angst, Panik und Schrecken zu versetzen. Das empfinde ich als erbärmlich. Besonders für unsere älteren Mitmenschen die auch heute noch wie wild ihre Einkaufswagen wischen, weil sie glauben dieser ist voller Viren. In meinen Augen ist das ein Verbrechen an einer ganzen Generation.

Wie sieht es nun mit den Impfungen aus? Wie sieht es mit den jüngeren Menschen aus ?

Wenn Karl Lauterbach sagt:,”Es ist ein Experiment an unseren Kindern. Weil wir diese nicht impfen lassen oder impfen können“ Dann darf dieser Mensch nicht mehr ein Politiker in Deutschland sein, wer das Wort Experiment mit unseren Kindern in Verbindung bringt scheint aus einer finsteren Zeit zu kommen und ist immer noch nicht im hier und heute.

Wenn Politiker wegen den Impfungen G 2 und G 3 Regeln beschließen (Zutritt nur geimpft und genesen im Restaurant und woanders) dann sind wir wieder, im Faschismus angekommen Selektion an Menschen ist Faschismus. Es ist eine Apartheid, früher durften dunkelhäutige Menschen nicht in Restaurants, wo weißhäutige sind. Genau das dürfen wir uns nicht gefallen lassen , hier wurde die Rote Linie überschritten .

Ich persönlich  würde mein Kind auf keinen Fall impfen lassen meine Meinung ist wer relativ jung und gesund ist ( Alter 0 bis 50 Jahre ) sollte es sehr genau Abwegen, ich sehe es anders als wie viele Politiker, die eigene Gesundheit ist wichtiger als Kapitalismus. Niemand weis was die Langzeitfolgen bei den Impfungen sein werden , niemand weis genau wie häufig man sich impfen lassen muss.

Ich hoffe nun wir konnten  hier etwas mehr Aufklärung bringen.

Lasst uns nun gemeinsam vorwärts durch die Zeit gehen . TEILEN UND VERBEITEN HILFT SEHR ! 

Christian Peter

PS : Noch eine Bitte Eingang23 ist auf spenden angewiesen , magst Du uns ein Kaffee ausgeben ?

   <<< KLICK DRAUF  DANKE !

 

One thought on “Eine Impfung ist kein Früchtecocktail

  1. Vielen Dank für diese sehr ausführlichen Informationen. Es stimmt schon was einige Politiker so von sich lassen ist unerträglich, macht bitte weiter so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.