Edward Snowden Sammelbewegung

Edward Snowden Sammelbewegung

Edward Snowden bei unsere Sammelbewegung der Eingang.

Das ist Teil 1 

“Das sollte jeden endgültig wach machen nicht nur Sammelbewegungen ”

Paul Lewis (“The Guardian”) führte für das Journalistenkonsortium The Pegasus Project dieses Interview. Wir publizieren es in einer leicht gekürzten Fassung. Außerdem erhälst Du hier bei uns , in der Sammelbewegung noch weitere Insiderinformationen über das ausspähen von Internetuser. WICHTIG !!  Mache Du nicht den Fehler und denke : ” Du wärest nicht wichtig,es würde sich nicht lohnen dich auszuspähen .

Der Eingang Edward Snowden
Auch Edward Snowden mag den Richtigen Eingang.

Pegasus Project: Wie war Ihre erste Reaktion auf das, was das Pegasus Project herausgefunden hat?

Edward Snowden: Es ist schockierend. Wir sprechen hier über etwas in der Größenordnung von 50.000 Telefonnummern aus einer ganzen Reihe Länder, über etwas sehr Aggressives. Es geht um Journalisten, es geht um Regierungsvertreter, es geht um Vertreter der Opposition, es geht um Menschenrechtsaktivisten. Es ist furchtbar. Ich habe natürlich seit Langem den Verdacht, dass Missbrauch mit Überwachungsmöglichkeiten getrieben wird. Das haben wir 2013 gesehen. Aber damals waren es ausschließlich Regierungen, die größtenteils intern arbeiteten und Druck auf kommerzielle Anbieter ausübten. Das Ganze hatte noch eine Fassade von Legitimität oder Rechtmäßigkeit, Verfahren und Abläufen.

Das reichte nicht, es war trotzdem ein gescheitertes Konzept, aber es war wenigstens etwas. Was das Pegasus-Project zeigt, ist, dass die NSO Group in Wirklichkeit Repräsentant eines neuen Markts für Schadware ist. Es handelt sich um ein gewinnorientiert arbeitendes Unternehmen. Denen sind Gesetze egal, denen sind Regeln egal. Sie verkaufen an jeden verlässlichen Kunden, bei dem sie das Gefühl haben damit durchzukommen und dass man ihnen nicht auf die Schliche kommt. Die gesamte Branche der kommerziellen Hersteller von Intrusion-Software basiert auf einer Lüge. Sie behaupten, Leben zu schützen und Verbrechen zu verhindern, aber in vielen Ländern wird diese Software Tag für Tag dazu genutzt, Menschen auszuspionieren, die keine legitimen Ziele sind.

The Pegasus Project – So können Staaten nahezu jedes Mobiltelefon weltweit hackenDie Cyberwaffe Pegasus greift Smartphones über Sicherheitslücken unbemerkt an. Wer die Ziele sind und warum eine Gegenwehr mittlerweile zwecklos ist.

PP: Sie haben bei früherer Gelegenheit Smartphones als “Spion in der Hosentasche” bezeichnet. Bestätigt dies Ihre Auffassung?

Snowden: Es ist sogar noch schlimmer. Als ich vom Spion in der Hosentasche sprach, ging es um das Potenzial, die Fähigkeit und dass diese Geräte mit dem Mobilfunknetz kommunizieren und Ihren Standort übermitteln. Facebook bespitzelt uns, aber das sind größtenteils Programme für kommerzielle Zwecke. Was wir dagegen hier beobachten, ist der Aufbau einer Industrie, die diese Telefone hackt und über das uns bereits bekannte Maß an Bespitzelung hinausgeht.

Diese Leute übernehmen die volle Kontrolle über das Telefon und richten es gegen die Menschen, die es gekauft und dafür bezahlt haben, es aber in Wirklichkeit gar nicht mehr besitzen. Und diese Telefone sind Klone. Geräte wie zum Beispiel das iPhone laufen rund um die Welt mit derselben Software. Findet man also einen Weg, ein iPhone zu knacken, hat man einen Weg gefunden, sie alle zu knacken. Und das tun sie und das verkaufen sie. Das ist ein wissentlicher, absichtlicher und vorsätzlicher Angriff auf kritische Infrastruktur, auf die sich alle verlassen müssen. Es ist egal, unter welcher Flagge man lebt und welche Sprache man spricht, wir alle sind davon betroffen.

PP: Was können die Menschen zu ihrem Schutz tun?

Snowden: Was können die Menschen tun, um sich vor Atomwaffen zu schützen? Was können sie tun, um sich vor biologischen oder chemischen Waffen zu schützen? Es gibt bestimmte Industrien, bestimmte Wirtschaftszweige, vor denen es keinen Schutz gibt. Aus diesem Grund versuchen wir, die Weiterverbreitung dieser Technologien zu begrenzen. Wir dulden keinen kommerziellen Markt für Atomwaffen. Wir dulden keinen kommerziellen Markt für chemische oder biologische Waffen. Aber wenn es um diese digitalen boshaften Angriffsvektoren geht, unternehmen wir rein gar nichts. Wir müssen den Verkauf dieser Intrusiontechnologie stoppen. Das ist der einzige Weg, wie wir uns schützen können. Es geht darum, ein globales Moratorium für diesen Handel zu unterstützen.

Im Visier

Der Eingang – Sammelbewegung : Weitere Insiderinformationen die auch ein Snowden nicht weis :

Am Morgen des 11. September 2001  entführten die Terroristen in drei Fünfergruppen und einer Vierergruppe vier Passagierflugzeuge. Um 8:46 Uhr Ortszeit wurde zunächst American-Airlines-Flug 11 in den Nordturm der Zwillingstürme des World Trade Centers (WTC) in New York City manövriert. Das war die Ursache warum die USA glaubt alle Menschen weltweit im Internet zu verfolgen, indem diese Daten sammeln.

Die Wahrheit ist :  Es gibt eindeutige Hinweise darauf das Internet User bereits im Jahr 1997 durch Trojaner  ausgespäht worden sind. In der damaligen Hackerszene wurde “etwas merkwürdiges” bei Microsoft gefunden ( Hast Du auch Microsoft auf dein Rechner ? )  Warum wurde wohl sehr lange Zeit Windows mit dem Internet Explorer ausgeliefert ? Bestimmt kannst Du nun sehr einfach eins und eins zusammen zählen.

Teil 2 dazu folgt hier in Kürze !

Was ist Deine Meinung dazu ?

Wir müssen bessere Systeme entwickeln. Helfe mit ! 

Gib dem Autor ein Kaffee aus

         <<< KLICK DRAUF  DANKE !

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.